Kitten knabbert Hausschuh an.
Mensch.Tier.Wir.

Katzen-Krankenversicherung:
Umfassender Schutz für deine Samtpfote

Schon ab 22,08 €
im Monat!

Unsere Krankenversicherung für Katzen bietet den perfekten Rundum-Schutz für deinen Stubentiger. Wir übernehmen die Kosten für tierärztliche Behandlungen, wenn deine Katze krank wird oder sich verletzt.

  • 1.100 % Erstattung ohne Jahreslimit möglich für Behandlungen inkl. Kosten für Arzneimittel, Diagnostik und Verbandsmaterial
  • 2.Erstattung für jede Katzenrasse und in jedem Katzenalter (ab dem ersten Lebenstag)
  • 3.Kostenerstattung für ambulante und stationäre Behandlungen bei Krankheit, Unfall und Operationen mit zeitlich unbegrenzter Vor- und Nachbehandlung
  • 4.Die Notdienstgebühr bei einer Operation und bei Behandlung aufgrund eines Unfalls wird übernommen
  • 5.Freie Tierarztwahl inkl. Telediagnostik
Katzen-KV-Tarifrechner

Deshalb ist eine Krankenversicherung für Katzen sinnvoll

Wer sich dafür entscheidet, eine Katze bei sich aufzunehmen, möchte natürlich nicht gleich über schlechte Zeiten nachdenken, die die Zukunft möglicherweise bereithält. Doch es ist wichtig, daran zu denken, dass keine Katze vor Krankheiten und Unfällen gefeit ist. Und selbst wenn sich deine Samtpfote zeitlebens bester Gesundheit erfreut, gibt es gewisse Vorsorgemaßnahmen beim Tierarzt oder der Tierärztin, die alle Katzenhalter und Katzenhalterinnen erledigen lassen sollten und die mit hohen Kosten einhergehen können.

Unsere Katzen-Krankenversicherung ist die optimale Wahl für dich, wenn du dir einen umfassenden Versicherungsschutz wünschst. Enthalten sind nicht nur konservative Behandlungsmethoden, zum Beispiel mit Medikamenten, sondern auch zahlreiche diagnostische Verfahren und sogar chirurgische Eingriffe. Gerade Operationen gehen oft mit immensen Kosten einher, die schnell zum finanziellen Problem für die Katzenbesitzerinnen und -besitzer werden können. Die Uelzener Krankenversicherung für Katzen deckt zahlreiche Leistungen im veterinärmedizinischen Bereich ab, so dass du dir keine Sorgen um finanzielle Belastungen machen musst, wenn es um die Gesundheit deines geliebten Stubentigers geht.

Weitere Informationen und Details kannst du der Leistungsübersicht entnehmen.

Die Leistungen der Uelzener Katzen-Krankenversicherung

Ob Verletzungen nach einem Autounfall, chronische Krankheiten oder Vorsorgebehandlungen – unsere Krankenversicherung für Katzen schützt dich in vielen Fällen vor hohen Tierarztrechnungen. Die Versicherung deckt ambulante und stationäre Behandlungen ab, darunter auch chirurgische Eingriffe mit Lokalanästhesie sowie unter Vollnarkose. Natürlich sind auch Vorbehandlungen und Nachbehandlungen wie Verbandswechsel oder Fädenziehen enthalten.

Über den Baustein Gesundheit PLUS sind alternative Behandlungsmethoden wie Akupunktur und Homöopathie, die von Tierärzten durchgeführt werden, ebenfalls erstattungsfähig.

Der Baustein beinhaltet zudem Zuschüsse zu Vorsorgemaßnahmen wie Impfungen, Wurmkuren und Zahnsteinentfernung. Die Uelzener gestattet darüber hinaus einen Zuschuss zur Kastration oder Sterilisation deiner Katze und beteiligt sich an den Kosten für die Kennzeichnung mit einem Identifikationschip.

ab 22,08 €/Monat

Die Krankenversicherung gibt dir den besten Versicherungsschutz für deine Katze.

Katzen-KV-Tarifrechner
  • Keine Höchsterstattungsgrenze pro Versicherungsjahr
  • 100 % Erstattung in jedem Alter möglich
  • Keine Altersbegrenzung
  • Erstattung unabhängig von der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT)
  • Zeitlich unbegrenzte Vor- und Nachbehandlung bei einer Operation
Mehr lesen

Nützliches Extra: Zusätzlicher Katzen-Baustein für die OP-Versicherung

Erweitere deinen Versicherungsschutz um unseren optionalen Baustein Gesundheit PLUS und erhalte umfassende Leistungsergänzungen für deine Katze.

  • Icon für Baustein Katze Gesundheit PLUS
    Gesundheit PLUS16,55 €/MonatFolgende veterinärmedizinische Leistungen sind mit einer festen Erstattungshöhe bis 500 € pro Versicherungsjahr mit einer festen Selbstbeteiligung von 25 % pro Rechnung einschließbar:
    • Vorsorgebehandlungen wie z.B. Impfungen
    • Prophylaktische Blutchecks und Zahnreinigungen
    • Verhaltenstherapien
    Mehr lesen
Katzen-KV-Tarifrechner

Sinnvolle Impfungen und Vorsorgemaßnahmen bei Katzen

Wie für Menschen gibt es auch für Katzen Impfempfehlungen, um den Ausbruch bestimmter Krankheiten zu verhindern. Zuständig für die Empfehlungen ist bei Tieren die Ständige Impfkommission Veterinärmedizin (StIKo Vet) – das Pendant zur StIKo für Zweibeiner, die dem Robert-Koch-Institut angegliedert ist. Tierärzte und Tierärztinnen folgen in der Regel den Empfehlungen und können individuell sinnvolle zusätzliche Impfungen anraten und ausführen. Gegen folgende Infektionen sollten Katzen grundsätzlich geimpft werden:

  • Katzenschnupfen (ausgelöst durch Felines Herpesvirus, Felines Calicivirus)
  • Katzenseuche (Panleukopenie)

Zunächst erfolgt in den ersten Lebensmonaten eine Grundimmunisierung, später sollte die Impfung im Abstand von bis zu drei Jahren regelmäßig aufgefrischt werden.

Je nach individuellen Lebensumständen oder einer außergewöhnlichen Seuchenlage können zusätzliche Impfungen sinnvoll sein:

  • Bordetella bronchiseptica
  • Chlamydien
  • Leukose (FeLV)
  • Pilzinfektionen
  • Tollwut

Infografik: Gegen diese Krankheiten sollten Katzen immer geimpft sein: Katzenschnupfen und Katzenseuche.

Am besten erkundigst du dich in deiner Tierarztpraxis danach, welche Impfungen für deine Katze empfehlenswert sind. So kann sich der erforderliche Impfschutz unterscheiden, je nachdem, ob du eine Wohnungskatze hältst oder einen Freigänger.

Zu den weiteren Vorsorgemaßnahmen gehören regelmäßige Wurmkuren, um Wurmbefall vorzubeugen, sowie die Entfernung von Zahnstein.

Grundsätzlich solltest du mit deiner Katze einmal im Jahr in der tierärztlichen Praxis vorbeischauen, auch wenn sie keine Krankheitssymptome zeigt, um sicherzugehen, dass alles in Ordnung ist.

Bei einem Gesundheitscheck der Katze wird der allgemeine körperliche Zustand überprüft, die Katze wird gewogen, abgetastet, abgehört und auf möglichen Parasitenbefall hin überprüft. Zudem schaut sich der Tierarzt oder die Tierärztin Augen und Ohren genau an und kontrolliert das Gebiss.

Sichere dich finanziell ab bei den Vorsorgemaßnahmen über den Baustein Gesundheit PLUS.

Infografik: 4 Fakten zum Impfen von Katzen.

Häufige Krankheiten bei Katzen

Viele Katzen erkranken im Laufe ihres Lebens oder verletzen sich. Je nach Art der Krankheit oder Verletzung ist eine schnelle Genesung möglich oder es sind wiederkehrende Behandlungen nötig. Hier eine kurze Übersicht über typische Katzenkrankheiten, die häufig auftreten:

  • Diabetes
  • Katzenschnupfen
  • Niereninsuffizienz
  • Zahnerkrankungen
  • Hautprobleme (Haarausfall, Juckreiz, Ekzeme, Tumore)
  • Ohrenentzündungen
  • Magen-Darm-Erkrankungen (Durchfall, Verstopfung, Erbrechen)
  • Harnwegserkrankungen (häufig mit Harnsteinbildung)
  • Augenerkrankungen (z.B. Bindehautentzündung)
  • Wurmbefall oder Befall mit anderen Parasiten (z.B. Milben, Flöhe, Zecken)
  • Toxoplasmose

Das ist nur eine Auswahl, es gibt noch viele weitere Krankheiten, die deine Katze treffen können. Die Behandlung richtet sich nach dem jeweiligen Krankheitsbild. Mitunter kann es nötig sein, die Katze lebenslang zu behandeln, um die Symptome zu lindern, das Fortschreiten der Erkrankung zu verlangsamen und/oder die Herausbildung weiterer Beschwerden zu vermeiden, etwa im Fall von Katzendiabetes oder chronischer Niereninsuffizienz.

Mit einer Katzenversicherung bist du gegen hohe Tierarztrechnungen geschützt und kannst sicher sein, dass deine Katze im Fall der Fälle medizinisch optimal versorgt wird.

Katze niest. Hat sie Katzenschnupfen?

Die Vorteile der Uelzener Katzen-Krankenversicherung

Die Uelzener Katzen-Krankenversicherung bietet einen umfassenden Schutz vor hohen Tierarztkosten, da sie eine große Bandbreite an Leistungen abdeckt – auch sämtliche Aspekte der Katzen-OP-Versicherung sind mit enthalten. Wer schon mal ein Haustier hatte, das häufig krank war und vielleicht sogar operiert werden musste, weiß, wie schnell sich die Kosten für Behandlungen summieren können.

Um das finanzielle Risiko bei der Anschaffung einer Katze möglichst gering zu halten, ist der Abschluss unserer Katzen-Krankenversicherung ein wichtiger Schritt. Wir erstatten bis zu 100% der entstehenden Kosten für Behandlungen, Diagnostik, Medikamente und Verbandsmaterial. Auch Operationen unter Vollnarkose sowie Aufenthalte in der Tierklinik sind abgedeckt. Wähle hierbei ganz individuell deine Erstattungshöhe. Der Baustein Gesundheit PLUS beinhaltet außerdem Zuschüsse zu Vorsorgemaßnahmen wie Impfungen, Wurmkuren und Zahnsteinentfernung.

Die Vertragsgestaltung lässt dir einigen Spielraum, um die Bedingungen an deine Bedürfnisse optimal anzupassen. So kannst du beispielsweise die Laufzeit festlegen und über deine Erstattungshöhe entscheiden (500 €, 1.000 € oder unbegrenzt). Je mehr Katzen du übrigens versicherst, desto geringer fallen die Versicherungsbeiträge pro Samtpfote aus.

Flexibilität ist auch hinsichtlich des Vertragsendes geboten: Sollte deine Katze versterben oder verkauft werden, gibst du uns einfach Bescheid und wir leiten die Auflösung des Versicherungsvertrags in die Wege.

Nicht zuletzt: Du genießt selbstverständlich das Recht der freien Tierarztwahl und kannst jederzeit in die Praxis deines Vertrauens gehen.

Unsere Katzenkrankenversicherung schützt auch im Ausland

Du möchtest mit Katze verreisen? Kein Problem: Mit unserer Versicherung bist du auch auf Reisen im Ausland bestens abgesichert. Die Erstattung der Tierarztkosten, die Unterwegs entstehen, sind bei vorübergehenden Auslandsaufenthalten weltweit von maximal einem Jahr mitversichert.

Katze im Geschirr sitzt neben Reiserucksack vor einem Campingwagen.

FAQ – häufig gestellte Fragen zur Katzen-Krankenversicherung

Lohnt sich eine Katzenversicherung?

Wüsste man vorher, dass die eigene Katze niemals krank werden wird, würde man wohl kaum eine Krankenversicherung abschließen, nur kann leider niemand in die Zukunft schauen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, schützt sich mit einer Krankenversicherung, denn selbst nicht lebensbedrohliche Krankheiten der Katze können schnell hohe Tierarztkosten verursachen, insbesondere dann, wenn sie chronisch sind und wiederkehrend Probleme bereiten. Wird eine OP fällig, kommen leicht Kosten im hohen dreistelligen bis sogar vierstelligen Bereich zusammen. Um derartige finanzielle Risiken zu vermeiden, lohnt es sich, eine Krankenversicherung für sein Haustier abzuschließen.

Was ist in der Uelzener Krankenversicherung für Katzen enthalten?

Einen Überblick mit den versicherten Leistungen findest du in unserer Leistungsübersicht.

Ist eine Kastration in der Katzen-Krankenversicherung mitversichert?

Kastrationen und Sterilisationen sind grundsätzlich von der Versicherung ausgeschlossen, unabhängig davon, ob eine medizinische Notwendigkeit besteht oder nicht.

Allerdings beteiligen wir uns dennoch mit einem Zuschuss (150 € für Katzen sowie 100 € für Kater) an den Kosten.

Sind Impfungen meiner Katze in der Krankenversicherung mitversichert?

Nein, in unserer Krankenversicherung für Katzen bezuschussen wir keine Vorsorgebehandlungen wie Impfungen, Wurmkuren oder Zahnsteinentfernungen. Du kannst dich jedoch zusätzlich für unseren Baustein Gesundheit PLUS entscheiden, der die Vorsorgemaßnahmen abdeckt.

Welche Impfungen muss eine Katze haben?

Die Ständige Impfkommission Veterinärmedizin (StIKo Vet) empfiehlt grundsätzlich für alle Katzen die Impfung gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche, individuell können zudem Impfungen gegen Tollwut, Pilzinfektionen, Leukose, Chlamydien und das Bakterium Bordetella bronchiseptica sinnvoll sein – abhängig von den jeweiligen Lebensumständen bzw. der aktuellen Seuchenlage.

Gibt es eine Wartezeit bei der Krankenversicherung meiner Katze?

Ja, es gibt nach Versicherungsbeginn eine Wartezeit von 7 Tagen bei Unfall und 30 Tagen allgemein. Danach besteht der gewünschte Versicherungsschutz für dich und deine Katze. Für die Zuschüsse bei Kastrationen/Sterilisationen besteht ebenso eine 30-tägige Wartezeit sowie ein Jahr bei besonderen Erkrankungen.

Was passiert, wenn meine Katze in der Wartezeit erkrankt?

Die Folgen der Erkrankung innerhalb der Wartezeit sind vom Versicherungsschutz ausgeschlossen – außer besonderen Erkrankungen.

Was kostet eine Katzen-Krankenversicherung?

Die Beitragskosten richten sich unter anderem nach Erstattungshöhe, SB, Alter und Rasse der Katze. Hier geht’s zum Angebotsrechner für unsere Katzenversicherung.

Katzen: Was bedeutet GOT 1-facher Satz und 2-facher Satz?

GOT steht als Abkürzung für die „Gebührenordnung für Tierärzte“ und mit ihrer Hilfe wird die Rechnung für einen Tierarztbesuch erstellt. Die GOT sieht vier verschiedene Abrechnungssätze vor. Je nach Schwierigkeitsgrad der Behandlung, zeitlichem Aufwand oder örtlichen Verhältnissen, können die Tierärzte bei der Abrechnung zwischen dem 1-fachen bis 4-fachen Gebührensatz frei auswählen.

Müssen Rechnungen im Original eingereicht werden?

Nein, eine Kopie ist ausreichend. Um einen Leistungsfall bei uns zu melden, kannst du unseren Online-Service Schadensfall melden nutzen oder uns die Rechnungskopie per E-Mail, Post oder Fax schicken. Zur Info: Wir müssen eingereichte Original-Rechnungen vernichten.

Macht es einen Unterschied für die Versicherung, ob es sich um eine Hauskatze oder einen Freigänger handelt?

Nein, unser Schutz gilt für Haus- und Freigänger-Katzen gleichermaßen.

Ist der Beitrag für eine Rassekatze höher?

Der Versicherungsbeitrag richtet sich nach Rasse und Alter.

Ab welchem Alter kann ich für meine Katzen eine Krankenversicherung abschließen?

Das ist ab dem ersten Lebenstag möglich.

Gibt es eine Altersgrenze zur Anmeldung meiner Katze?

Nein, du kannst Katzen jeden Alters bei uns versichern.

Kann ich eine Krankenversicherung für meine Katze abschließen, wenn sie schon Vorerkrankungen hat?

Ja, du kannst deine Katze trotz Vorerkrankungen oder vorherigen Operationen bei uns versichern. Im Rahmen des Vertragsabschlusses erfolgt in diesem Fall eine Gesundheitsprüfung deiner Katze – je nach Schwere und Umfang der Vorerkrankung wird mit dir ein individueller Ausschluss bestimmter Behandlungen vereinbart. Auf den weiteren Versicherungsschutz hat dies keinen Einfluss.

Müssen alle Vorerkrankungen angegeben werden?

Ja, wir entscheiden anhand der Angaben, ob die Vorerkrankung/-behandlung ein erhöhtes Erkrankungsrisiko darstellt. Nach erfolgter Prüfung erhältst du von uns ein passendes Angebot.

Kann ich innerhalb einer Behandlung meinen Tierarzt wechseln?

Das ist jederzeit möglich. Es besteht freie Tierarztwahl.

Wie erhalte ich den Zuschuss für Chip und/oder Kastration?

Es ist ausreichend, die Rechnung vorzulegen. Nutze hierfür gerne unser Online-Formular Schadensfall oder schicke uns die Rechnungskopie per E-Mail, Post oder Fax.

Spielt es für die Krankenversicherung meiner Katze eine Rolle, ob sie aus dem Tierheim oder dem Tierschutz stammt?

Nein, die Herkunft der Katze spielt keine Rolle.

  • Deinen Schadensfall noch leichter online melden

    Du kannst bequem von überall und jederzeit deine Tierarztrechnung einreichen. Dafür brauchst du nur deine verifizierte E-Mail Adresse, deine Versicherungsnummer und ein Foto von deiner Rechnung.

    Hier Schadensfall online melden

Die Katzen-Krankenversicherung richtet sich an Eigentümer:innen von Katzen, die umfangreichen Versicherungsschutz für ihre Katze wünschen.