Pferd liegt auf der Wiese. Welche Hausmittel helfen bei Kolik?
Häufige Fragen

Kolik: Welche Hausmittel helfen wirklich?

14.10.2022

Das Pferd schlägt mit den Beinen gegen den Bauch und wälzt sich auf dem Boden? Für Pferdehalter:innen besteht da keine Frage – eine Kolik bahnt sich an. Und fast alle haben für diesen Fall der Fälle Backpulver, Kamille, Leinöl und Co. in ihrer Hausapotheke parat. Doch helfen diese Hausmittel bei Kolik tatsächlich und wann sie sind für das Tier schädlich?

Das Wichtigste vorab: Obwohl eine Kolik vergleichsweise leicht zu diagnostizieren ist, sollte immer tierärztlicher Rat hinzugezogen werden, denn nur ein Fachmann oder eine Fachfrau kann sicher beurteilen, ob es sich im Einzelfall um eine leichte oder lebensbedrohliche Kolik handelt. Zudem gibt es zahlreiche Kolik-Mythen, die sich um die Erkrankung und ihre Behandlungsmöglichkeiten mit Hausmitteln ranken.

Helfen diese Hausmittel bei Pferdekolik?

Bier

Bei Problemen mit der Verdauung geben manche Reiter:innen ihren Pferden Bier. Denn die darin enthaltenen Nährstoffe und Vitamine aus dem Hopfen sollen die Darmflora von Pferden ankurbeln. Auch wenn Hefe und Hopfen gesund sind, Bier sollte Pferden unter keinen Umständen zum Trinken angeboten werden. Schon auf kleine Mengen Alkohol reagieren Pferde empfindlich und bei dauerhafter Einnahme kann sogar die Niere des Tieres geschädigt werden.

Backpulver

In manchen Fällen steckt hinter einer Kolik ein durch Säure gereizter Magen. Mit der Zeit wird durch überschüssige Säure die Magenschleimhaut geschwächt, bis es zu einer Entzündung des Magens kommt. Man spricht in diesem Fall von einer Übersäuerung.

Bei einer akuten Übersäuerung erscheint die Gabe von Backpulver zunächst sinnvoll. Da das Natron im Backpulver basisch ist, soll es die Magensäure neutralisieren und hierdurch Beschwerden lindern. Langfristig reizt die Gabe von Backpulver allerdings die Magenzellen – es wird dann vermehrt Magensäure produziert.

Sinnvoller ist es daher, die Ursachen einer Übersäuerung zu beheben und nicht auf eigene Faust lediglich die Symptome zu behandeln. Dazu gehören unter anderem körperliche Entlastung und ein nährstoffreiches Pferdefutter.

Mineralöl durch die Nase

Tierärzt:innen verabreichen Pferden bei einer Kolik manchmal Mineralöle wie Paraffin durch die Nase. Selbst sollte man dem Pferd aber niemals Öl und andere Flüssigkeiten über diesen Weg zuführen. Das Öl kann ansonsten in die Lungen geraten und schwere Infektionen auslösen und zum Tode führen.

Kräuter als Hausmittel bei Kolik

Kräuter werden schon seit langer Zeit bei Entzündungen und Verdauungsstörungen eingesetzt. Die ihnen zugesprochenen positiven Effekte konnten seitens der Wissenschaft bislang nicht hinreichend bewiesen werden. Dennoch gibt es einzelne Studien, in denen einen Mischung aus Fenchel, Thymian und Süßholz einen beruhigenden Effekt auf Pferde hatte.

Einzelne Kräuter als Zusatz im Futter oder auch ganze Tee-Aufgüsse reichen bei der Größe eines Pferdes jedoch nicht aus, um bei einer akuten Kolik eine Wirkung zu erzielen.

Glaubersalz

Glaubersalz wird Pferden bei einer Verstopfungskolik zugeführt. Dieses Mittel wirkt in einem hohen Maße abführend und löst dadurch Essensreste im Darm. Nach dieser Behandlung werden Pferde in der Regel mehrere Tage intensivmedizinisch überwacht.

Als Hausmittel bei Kolik ist Glaubersalz daher ungeeignet und sollte keinesfalls von Laien verabreicht werden. Bei einem langzeitigen Gebrauch oder einer falschen Dosierung kann es zu Ödemen, Muskelschwäche oder Herzstörungen kommen.

Koffein bei Pferdekolik

Wer sich sicher ist, dass das Pferd eine kreislaufbedingte Kolik hat, kann kurzfristig den Stoffwechsel des Tieres mit der Gabe von Koffein wieder in Schwung bringen. Dieser wird dem Pferd in Form von löslichem Kaffee in das Maul gegeben und dann auf der Mundschleimhaut verrieben. Über die Schleimhaut gelangt das Koffein dann ins Blut und wirkt vitalisierend.

Pferden darf aufgrund ihrer Empfindlichkeit gegenüber Koffein höchstens ein einzelner Kaffee-Stick zugeführt werden – der Inhalt eines solchen Beutels ergibt circa eine Kaffeetasse. Für die weitere Behandlung der Kolik ist dann ein Tierarzt oder eine Tierärztin zuständig.

CBD-Öl

CBD, ein aus der Cannabispflanze gewonnener Wirkstoff, der jedoch kein THC enthält und damit auch keine berauschenden Eigenschaften hat, erfreut sich heutzutage zunehmender Beliebtheit. Bei einer täglichen Einnahme von CBD-Öl über einen längeren Zeitraum soll der Wirkstoff dem Menschen bei Schlafproblemen und anhaltenden Angstzuständen helfen. Ob dieser Stoff tatsächlich medizinisch wirksam ist, ließ sich bislang nicht eindeutig beweisen.

Grundsätzlich kann CBD-Öl aber auch als Hausmittel bei Kolik angewendet werden. Da Pferde um einiges größer und schwerer als Menschen sind, benötigen sie eine wesentlich höhere Dosierung des Öls. Im Vergleich zum Nutzen ist eine Therapie mit CDB-Öl daher sehr kostenintensiv. Pferdehalter:innen sollten Kosten und Nutzen gegeneinander abwägen.

Wärme

Wärme kann bei einer leichten Kolik krampflösend wirken. Am besten platziert man dafür ein Kirschkernkissen oder eine Wärmflasche an den Bereich des Oberbauchs und Dickdarms. Das schafft bei Pferden eine Wohlfühl-Atmosphäre und führt zu Entspannung. Tritt nach kurzer Zeit keine Besserung ein, ist tierärztlicher Rat einzuholen.

Ruhe/Ablegen

Koliken sind für Pferde eine anstrengende und sehr schmerzhafte Angelegenheit. Entgegen gängiger Mythen dürfen sich die Tiere während einer Kolik auf den Boden legen. Zumal es manchmal länger dauern kann, bis der Tierarzt oder die Tierärztin eintreffen. In der Zwischenzeit sollte man dem Pferd daher Ruhepausen gönnen.

Akupressur als Hausmittel bei Kolik?

Akupressur ist eine Methode der Chinesischen Medizin, bei der durch Druck an verschiedenen Körperstellen die sogenannte Lebensenergie („Qi“) freigesetzt werden soll. Bei einer sachgemäßen Anwendung verspricht die Akupressur Linderung bei Schmerzen und verschiedenen Krankheiten. Da diese Methode aus medizinischer Sicht fragwürdig ist und keine akute Linderung verschafft, sollte sie nicht als Hausmittel bei einer Kolik angewendet werden.

Mash

Dass Mash, also mit warmem Wasser vermengtes Futter aus Leinsamen, Weizenkleie, Apfeltrester, Haferflocken und Kräutern, die Verdauung von Pferden bei einer Kolik anregt, ist ein hartnäckiger Mythos. Auch wenn Mash als leicht verdauliches und gut bekömmliches Futter gilt: Bei einer akuten Kolik kann es gefährlich werden, das Pferd zusätzlich zu füttern. Dadurch wird der Darm nur noch mehr überlastet. Viele Pferde stellen bei einer Kolik das Fressen auch komplett ein, sodass man ohnehin kein Futter in sie reinbekommt. Vielmehr ist Mash ein Futter, welcher nach einer überstandenen Kolik aufgrund der Leichtverdaulichkeit verfüttert werden kann.

Einlauf

Bei einer Verstopfungskolik dürfen nur Tierärzte einen Einlauf beim Pferd durchführen. Ansonsten kann es zu Schäden im Darm oder an der Darmwand kommen. Bei dieser Behandlung werden Pferden zuerst krampflösende Medikamente verabreicht. Im entspannten Darmtrakt wird dann ein Einlauf mithilfe von Öl durchgeführt. Dadurch werden Nahrungsreste im Darm gelockert und schließlich abgeführt. Nach einer erfolgreichen Behandlung steht für das Pferd Ruhe und ein Nahrungsverbot von ein bis zwei Tagen an.

Leinöl

Eine Fütterung mit pflanzlichen Ölen hat grundsätzlich einen positiven Effekt auf die Verdauung von Pferden. Leinöl ist neben dem Schwarzkümmelöl für Pferde gut verträglich und besitzt einen hohen Anteil an Omega-6-Fettsäuren. In kleinen Mengen von maximal 100 ml täglich kann es Pferden in das Futter gemischt werden. Bei akuten Kolik-Fällen zeigt Leinöl als Hausmittel bei Kolik dennoch keine Wirkung.

Paraffinöl

Ähnlich wie Glaubersalz wird Paraffinöl aufgrund seiner abführenden Wirkung verwendet. Es weicht Verstopfungen auf und hilft dem Pferd so, seinen Darminhalt zu entleeren. Die Gabe von Paraffinöl darf nur von tiermedizinischem Personal durchgeführt werden. Von einer selbstständigen Behandlung mit diesem Öl ist daher strengstens abzuraten.

Soforthilfemaßnahmen bei Kolik

Zwischen einer leichten oder lebensbedrohlichen Kolik lässt sich als Laie nur schwer unterscheiden. Deswegen gilt es, bereits bei leichten Anzeichen einer Kolik einen Tierarzt oder eine Tierärztin umgehend zu kontaktieren. Bis fachtierärztliche Hilfe eintrifft, lassen sich einige Soforthilfemaßnahme treffen, um dem Pferd diese schwere Zeit leichter zu machen:

  • Trinken als Hausmittel ist bei einer Kolik sehr wichtig. Verstopfungs-Koliken entstehen oft, wenn ein Pferd nicht genug trinkt. Hierdurch können sich Essensreste und Kot im Darm verhärten. Wasser kann daher Verstopfungen lockern. Wenn das Pferd allerdings breites unter einer Kolik leidet, ist es durchaus üblich, dass die Tiere neben Nahrung auch Wasser verweigern. Dann ist es umso wichtiger, dem Pferd immer wieder frisches Wasser anzubieten.
  • Die Fütterung von Pferden, sei es durch Kraftfutter, Mash, Heu oder Möhren, ist strengstens untersagt. Das Futter belastet den Darm nur zusätzlich. Deswegen bekommen Pferde während oder nach einer Kolik häufig einen Maulkorb als Fressbremse. Lies nach, was Pferde fressen können, wenn sie nicht gerade krank sind.
  • Bewegung kann bei weniger intensiven Fällen helfen. Falls das Pferd fit genug ist, kann es langsam an der Hand geführt werden. Das bringt den Kreislauf in Schwung und den Magen-Darm-Trakt in Bewegung.
  • Während der Wartezeit sollten Pferdehalter:innen ihr Tier genau beobachten: Wie ist die Körpertemperatur des Pferdes? Scheidet es Urin oder Kot aus? Wie riechen und sehen die Ausscheidungen aus? Das alles sind wichtige Informationen, die später bei der Behandlung helfen.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Thema „Welche Hausmittel bei Pferdekolik“

Was ist für den Tierarzt wichtig zu wissen?

Bei Verdacht auf eine Kolik, gibt es einige Informationen, die man dem Tierarzt geben sollte, um die spätere Behandlung zu unterstützen. Zum einen solltest du die Körpertemperatur stets im Auge behalten, aber auch z.B. die Ausscheidungen. Sie können dem Tierarzt wichtige Details liefern, wie die Behandlung angesetzt werden muss.

Kann ich eine Kolik ausschließlich mit Hausmitteln behandeln?

Bei Verdacht auf eine Kolik sollte immer ein Tierarzt oder eine Tierärztin hinzugezogen werden. Lebensbedrohliche Koliken sind nicht immer leicht zu erkennen. Das Risiko, eine gefährliche Kolik zu unterschätzen, ist sehr hoch. Daher: Informiere immer deine Tierärztin oder deinen Tierarzt.

Schnaps als Hausmittel bei Kolik verabreichen?

Im Falle einer Kolik darfst du deinem Pferd unter keinen Umständen Alkohol verabreichen. Pferde reagieren hochempfindlich gegenüber Alkohol. Bei einer vermehrten Einnahme können Organschäden auftreten.

Auch interessant