Haltung

Feste Routine – ein Traum für Katzen

15.08.2019

Als Katzenbesitzer ist es Dir sicherlich schon aufgefallen: Katzen lieben feste Tagesabläufe. Bereits kleinste Abweichungen dieser Routine werden mit Dauer-Miauen kommentiert. Warum Katzen Routinen lieben und wie sie mit Veränderungen umgehen, erfährst Du in diesem Beitrag.

Katzen sind totale Gewohnheitstiere und lieben feste Routinen. Sie gewöhnen sich schnell an einen bestimmten Tagesablauf und fordern diesen schon bei kleinsten Veränderungen wieder ein. Auf große Abweichungen reagieren die meisten Katzen mit Stress.

Frühstück um Punkt 7 Uhr

Ist Deine Katze gewohnt, unter der Woche, immer, um Punkt 7 Uhr ihr Frühstück zu bekommen, dann haben sie es schwer, am Wochenende auszuschlafen. Katzen nehmen den festen Tagesablauf sehr genau und bestehen auf die Einhaltung. Oft reagieren Katzen bereits bei einer Verzögerung von nur fünf Minuten mit Dauer-Miauen.

Das Zeitgefühl der Katzen

Die innere Uhr und das Zeitgefühl der Katzen orientieren sich nicht nur an natürlichen Zeitfaktoren, wie Tageslicht oder Zwitschern der Vögel. Maßgeblich richten sich Katzen nach dem Tagesablauf ihres Menschen. Sie wissen, wann etwas passiert, da sie durch ihr gutes Langzeitgedächtnis auf vergangene Erfahrungen zurückgreifen und diese auf die aktuelle Situation anwenden können.

Veränderungen führen zu Stress

Kleine Abweichungen von der Routine haben keine größeren Auswirkungen auf die Gesundheit der Katze oder die Mensch-Katze-Harmonie. Im Gegensatz dazu können größere Veränderungen in ihrem Tagesablauf oder ihrer Lebenssituation Stresssymptome auslösen. Die Routine bietet Katzen Sicherheit, starke Abweichungen hingegen können Ängste auslösen und zu Erbrechen oder Unsauberkeit führen – vor allem, wenn die Samtpfote sich nicht langsam an die Veränderungen gewöhnen kann.

Diese Reaktionen sind von Katze zu Katze unterschiedlich. Wichtig ist, zu bedenken, dass Katzen Zeit und die Hilfe ihres Menschen brauchen, um sich an große Veränderungen in ihrer Umwelt zu gewöhnen. Eine feste Routine und eine auf Katzen abgestimmte Umgebung tragen zur Gesundheit und zum Wohlbefinden der Samtpfoten bei.

Katze an neue Abläufe gewöhnen

Manchmal bleibt es nicht aus und die Lebensumstände ändern sich. Damit sich Deine Katze weiterhin wohlfühlt, ist es wichtig, ihr zunächst Zeit zu geben, um sich in der neuen Situation einzugewöhnen. Hilfreich ist es, eine neue Routine aufzubauen, an der sich Deine Katze orientieren kann.

Nach einem Umzug mit einer Katze ist es außerdem hilfreich, den Stubentigern nicht zu vielen Eindrücken auf einmal auszusetzen. Am besten bleibt sie zunächst in nur einem Raum, der schon für sie vorbereitet wurde und nicht zu viele Versteckmöglichkeiten bietet. Futterstelle, Katzentoilette, Wassernapf sowie etwas Spielzeug sollten an diesem Ort bereitstehen. Vor allem gemeinsames Spielen und Kuscheln hilft unseren Katzen ungemein, sich in einer neuen Umgebung einzuleben.

Auch interessant