Hund hebt Pfote
Haltung

Wunderwerk Hundepfote

29.09.2021

Die Pfoten tragen unsere Hunde durchs Leben. Sie sind nicht nur zum Laufen da. Sie sind Stoßdämpfer und Gleitschutz, aber auch zum Hinterlassen von Duftspuren sind sie wichtig für unsere Vierbeiner. Im Vergleich zu uns Menschen gibt es eine weitere Besonderheit, der den Hunden ein schnelles Laufen ermöglicht.

Hunde sind Zehentreter. Das heißt: Unsere starken Partner laufen auf den Zehen, ihre Fußsohlen berühren den Boden überhaupt nicht. Dieser Bewegungsablauf erlaubt schnelles Laufen und die Fähigkeit, sich perfekt anzuschleichen. Menschen hingegen rollen den Fuß komplett ab – sie sind sogenannte Sohlentreter. Mit den Pfoten der Hunde wäre dies anatomisch gar nicht möglich.

Die Vorderpfoten sind größer und runder. Je nach Rasse tragen sie rund 60 bis 65 Prozent des Körpergewichts. Die Pfotenballen sind mit einer dicken Hautschicht ausgestattet, welche als Stoßdämpfer dient. Und die Hornhaut sorgt für guten Halt auf widrigen Oberflächen. Achtung: Die Ballen sind mit einer Vielzahl von Nervenenden durchzogen, deshalb sind die Vierbeiner dort oft kitzelig.

Aller guten Dinge sind drei: Die Pfoten dienen nicht nur als Stoßdämpfer und Gleitschutz, sondern sie sind auch essenziell für das Absetzen von Duftmarken. Durch die Drüsen an den Pfoten können die Vierbeiner ihren speziellen Duft absondern. Ihre Visitenkarten lassen sie beim Scharren zurück.

Trotz ihrer Vielseitigkeit und Robustheit sind die Hundepfoten ein empfindliches Körperteil. Bei Winterwetter machen Streusalz und Granulate ihnen ganz schön zu schaffen. Als Hundebesitzer sollte man gestreute Wege möglichst meiden, denn das Granulat kann an den Ballen der Hundepfote die Haut wund scheuern oder verletzen. Streusalz reizt die Haut und trocknet sie aus. Die verletzten Pfoten verursachen Schmerzen beim Hund. Besonders bei langhaarigen Hunderassen sollte das Fell zwischen den Zehen regelmäßig gekürzt werden. Dadurch können sich Schnee, Eis und Streugut nicht zwischen den Ballen ansammeln. Sollte es nicht zu vermeiden sein, dass dein Hund mal auf Eisflächen oder auf Wegen geht, auf denen Salz gestreut wurde, können Sie Ihrem Hund auch Hundeschuhe anziehen.

 

Auch interessant